Film im Kopf

Film im Kopf (#110)

Film im Kopf – wir sind alle Superhelden

Film im Kopf, oder im 80er Jahre-Slang, das berühmte “Kopfkino”, ist ein Phänomen, das uns alle ausmacht. Wir alle glauben Geschichten, die wir (vielmehr unser Ego) uns nonstop selbst erzählen. In diesen Geschichten dreht sich alles um uns. In ihnen sind wir Gewinner, aber auch Verlierer, lenken tapfer unser Schicksal in einer Welt, die wir mehr oder weniger kontrollieren (können). Aber Geschichten sind eben nur das, Geschichten …

Film im Kopf – wir sind wer

Wir sind Hauptdarsteller, Regisseur und Drehbuchautor in Personalunion und verfügen selbstverständlich über einen freien Willen, den wir auch ohne Unterlass einsetzen. Andere Menschen sehen wir vielleicht als unreif, nicht aber uns selbst. Wir selbst sind Heldinnen und Helden, die, falls sie scheitern, eben mit den Widrigkeiten des Schicksals, oder, noch öfter, anderer Menschen zu kämpfen haben.

Hypnose und Beeinflussung sagen etwas anderes als Stoizismus – oder doch nicht?

Eine Seite, die ich in diesem Podcast immer wieder betone, ist die der Beeinflussung (unserer selbst und von anderen). Stichworte hier sind außerdem Hypnose, Kommunikation und NLP. Wir sind, um es in den Worten von Scott Adams zu sagen, “feuchte Roboter” (“moist robots” im Original). Sind wir nun aber zu 100% feuchte Roboter oder zu 100% aktiv handelnde Kontrolleure? Oder bewegen wir uns ständig auf einer Skala zwischen diesen beiden extremen Polen? Wie passt das alles zu Stoizismus.

Bonus: Willenskraft

Willenskraft ist eher ein Konzept für Verlierer, im Podcast erkläre ich warum.

Werde ein edler Supporter, eine heldenhafte Unterstützerin dieses stoischen Podcasts!

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER. Falls dir gefällt, was ich tue, kannst du mich hier unterstützen.

Das DER WILDE STOIKER Buch

Hier gibt es mein neues Buch, über gute Bewertungen freue ich mich aufrichtig.