#28 Wie kann man mit Frustrationen stoisch umgehen?

Staus, zerbrochenes Geschirr, unverschämte Gesprächspartner – wir alle kennen solche Frustrationen aus unserem eigenen Leben. Meist lösen nervige Kleinigkeiten die immer gleichen emotionalen Denk- und Fühlschleifen in uns aus. Stoizismus kann uns helfen, diese unangenehme und kontraproduktive Gewohnheit bereits am Anfang zu durchbrechen.

Dazu müssen wir aufhören, zu jammern und die Dinge persönlich zu nehmen. Aber um emotionale Erregungsschleifen bereits am Anfang wirkungsvoll zu killen können wir auch Amor Fati und zwei dissoziative Techniken einsetzen.

Außerdem: Was es heißt, Amor Fati zur Perfektion zu bringen, taoistische Fabeln und Autopannen in alten Porsche 944. Im Regen. Nachts.

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER.

#27 Stoische Gedanken zu Gesundheit und Krankheit

Aus stoischer Sicht hochinteressant: Wie gehen wir mit den Themen Gesundheit und Krankheit um? Sind unsere Vorstellungen, davon, wie ein “gutes” Leben auszusehen hat, nämlich gesund, wirklich realistisch?

Ist die vorherrschende Mentalität im Westen beim Thema Krankheiten wirklich hilfreich?

Und zu guter Letzt: Gibt es einen besseren Wert als Gesundheit, auf den wir uns konzentrieren sollten? Was sagt Marcus Aurelius dazu?

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER.

#26 Freier Wille ist ein Hauptproblem von (deterministischem) Stoizismus

Stoizismus wird uns oft als vollkommen logisches System, als makellos durchdachte Philosophie verkauft, aber das ist er nicht. Zwei seiner innersten Grundsätze – Vorbestimmung (Determinismus) und freier Wille – sind scheinbar unauflösbar gegensätzlich.

In diesem Podcast erläutert Guido Bellberg den Dualismus “Freier Wille vs. Determinismus” und gibt einen ersten Einblick in die Diskussion zwischen Befürwortern (“Kompatibilisten”) und Kritikern (“Inkompatibilisten”).

Im letzten Teil schildert Guido, wie er ganz persönlich mit diesem Widerspruch, diesem Bruch im stoischen System.

Außerdem: Epictetus und seine (nervige) Religiosität …

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER.

#25 Seneca: Meide die Menschenmenge – von Vergnügen und Exzess

Menschenmengen und Massenveranstaltungen können einen negativen Einfluss auf unsere eigene Entwicklung haben. Kaum jemand ist so gefestigt, dass derlei geballte soziale Einflüsse spurlos an ihr oder ihm vorübergehen. In diesem Podcast beleuchtet Guido Bellberg, was Seneca dazu schon vor langer Zeit zu berichten wusste und wie wir den Spagat zwischen positivem Vergnügen und negativem Exzess hinbekommen können. Gibt es einen Mittelweg zwischen Brot und Spielen und Einsiedelei?

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER.

#24 Epictetus und der Magistrat: angebliche Natürlichkeit als Entschuldigung für eigenes Fehlverhalten

Ein Vater lässt sein krankes Kind alleine, weil er die Situation emotional nicht mehr ertägt. Menschlich und verständlich? Vielleicht. Aber auch richtig?

In einem (fiktiven?) Dialog zwischen Epictetus und einem Magistraten wird dieses Problem zur Leinwand, auf der Begriffe wie Natürlichkeit, Natur, richtig, falsch und andere erläutert werden.

Das antike Beispiel als hochmodernes Dilemma: In Zeiten zunehmenden Relativismus und einer beliebten Entschuldbarkeit selbst des eigentlich Unentschuldbaren, suchen viele Menschen wieder verstärkt nach einem klaren moralisch-ethischen Kompass. Stoizismus ist eine mögliche Antwort.

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER.

#23 Gestatten, Epictetus. Sklave, Königsberater, Verfechter des freien Willens

In diesem Podcast versuchen wir eine erste Annäherung an einen der einflussreichsten Stoiker überhaupt. Epictetus – im Deutschen auch als Epiktet bekannt – wurde als Sklave geboren, landete später im Zentrum der Macht in Rom, verkehrte in höchsten Kreisen und gilt als einer der praxisorientiertesten Stoiker.

Interessant – und vielleicht für den ein oder anderen schwierig – sind die Sichweisen von Epictetus in Bezug auf den freien Willen.

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER.

#22 Vier schnelle Techniken zur Stressreduzierung und Wiedererlangung von Gelassenheit

Stressreduzierung ist ein wichtiges Thema. Wir alle sind von Zeit zu Zeit gestresst und angespannt und verlieren unsere stoische Gelassenheit. Meist analysieren wir dann, woran diese Gemütsänderung liegen könnte und suchen nach logischen Erklärungen. Es macht aber immer auch Sinn, die Anspannung ganz direkt zu bekämpfen. Dies kann sowohl auf der geistigen als auch der körperlichen Ebene geschehen.

In diesem Podcast stellt Guido Bellberg vier Techniken vor, mit denen er persönlich dem Stress und der Anspannung entgegentritt. Nicht immer erfolgreich, aber immer öfter.

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER.

#21 Stoische Erkenntnisse zu Zeit und Zeitverschwendung

Unsere Lebenszeit ist bregrenzt, trotzdem machen sich viele der Zeitverschwendung schuldig. Die meisten von uns achten wesentlich stärker darauf, wie sie mit ihrem materiellen Besitz umgehen als mit ihrer Zeit. Schon die römischen Stoiker beobachteten dieses Verhalten ihrer Zeitgenossen und versuchten bessere Antworten auf unseren Umgang mit der Zeit zu geben.

Was bedeutet es überhaupt, sein Leben zu verschwenden, bzw. eben nicht zu verschwenden? Wie könnten wir unsere begrenzte Lebenszeit vielleicht besser nutzen?

Der Nachfolge-Podcasts zu “#20 Zeit”. Natürlich wieder mit Seneca und Marcus Aurelius und sieben von Guido Bellbergs ganz persönlichen Zeitmanagement-Tipps. Feedback erwünscht!

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER.

#20 Was ist Zeit? Wie können wir sie nutzen? Und was meint Seneca dazu?

Zeit hat die Philosophen und Naturwissenschaftler schon immer beschäftigt, so natürlich auch die alten Stoiker. In diesem Podcast beschäftigen wir uns mit der (alt)stoischen Definition von Zeit und schauen, was Marcus Aurelius und Seneca dazu zu sagen haben.

Was bedeuten Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart für unser eigenes Leben? Wie können wir vielleicht eine bessere Einstellung zu unserer eigenen Lebenszeit gewinnen?

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER.

#19: Eine bessere Definition von Erfolg

Viel zu oft lassen wir Äußerlichkeiten oder andere entscheiden, wie unsere Definition von Erfolg auszusehen hat. Viel zu oft machen diese externen Definitionen aber für uns persönlich gar keinen Sinn und führen dann zu Problemen.

Wie können wir – auch aus stoischer Sicht – für uns selbst zu besseren Definitionen gelangen? Welche Fragen sollten wir uns stellen?
Und, ganz wichtig: Wie vermeiden wir die üblen Fallen, die positives Denken und Motivationstrainer uns stellen und gelangen stattdessen zu einer gesünderen Einstellung und mehr Glück?

Stichworte aus dieser Podcast-Episode sind u. a. Erfolg, Externalitäten, Unbewusstsein, Erwartungshaltungen, Glaubenssätze und – natürlich – Memento Mori.

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER.