#33 Stoizismus und Romantik

#33 Stoizismus und Romantik

Wir leben in einer durch und durch romantisierten Gesellschaft, nicht etwa in einer stoischen. Allzuoft wird der Gegensatz verinfacht so dargestellt: Emotion vs. Vernunft, wobei die Stoiker natürlich die Vernunft repräsentieren und (von den Romantikern) als gefühllos dargestellt werden.

Die Romantik als Kulturepoche hat bedeutende Werke geschaffen∞ die Romantik als Abschnitt unserer eigenen Entwicklung hingegen wird allzuoft immer weiter nach hinten verlängert, was das reife Erwachsenwerden verhindert.

Viele Menschen, die den Stoizismus interessant finden, fürchten sich davor, als Stoiker ihre Gefühle (oder deren aufregende Qualität) zu verlieren. Guido Bellberg erklärt warum dies Blödsinn ist.

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER.

https://www.patreon.com/bellberg

https://bellberg.locals.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.