Abhärtung

Abhärtung, geistig und seelisch, nach Musonius Rufus (#102)

Abhärtung und Weihnachten

Weihnachtszeit ist die Zeit des Überflusses. Alle backen Kekse und machen sich gegenseitig haufenweise Geschenke. Wir werden gemütlich, und, wir werden fett. Höchste Zeit, das urstoische Thema der Abhärtung noch einmal etwas näher zu beleuchten. Dazu schauen wir in die “Lectures” von Musonius Rufus, dem römischen Stoiker, der oftmals ein wenig unter den Tisch fällt. Zu Unrecht, wie ich finde.

Abhärtung unseres Körpers, aber auch unserer Seele

Musonius Rufus betont es explizit: ja, es ist in Ordnung, wenn wir das Hauptaugenmerk auf die Abhärtung unserer Seele richten, aber selbst der stoische Weise braucht einen Körper um zu leben und Gutes in der Welt zu bewirken. Es besteht also quasi eine stoische Verpflichtung, sich auch um seinen Körper zu kümmern.

Mögliche Abhärtungen

Der antike Stoiker zählt uns gleich eine ganze Reihe möglicher Abhärtungen auf, denen wir uns – unter Beibehaltung eines gesunden Menschenverstanded und mit dem wichtigen Hinweis, dass wir keine Ratschläge, die unsere Gesundheit betreffen können, von alten Stoikern und Podcasters entgegen nehmen sollten: Kälte, Hitze, Durst, Verknappung unserer Nahrung, ein hartes Bett und das Aushalten von Schmerz.

Support

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER. Falls dir gefällt, was ich tue, kannst du mich hier unterstützen.

Das DER WILDE STOIKER Buch

Hier gibt es mein neues Buch, über gute Bewertungen freue ich mich aufrichtig.