Seneca und Staatsfrust

#75 Seneca und Staatsfrust

Bellbergscher Staatsfrust trifft auf Senecas stoische Überlegungen. Wie sollten wir als Stoikerin oder Stoiker in der Gesellschaft und in uns persönlich wirken? Was, wenn wir dabei auf Schwierigkeiten treffen?

Athenodoros vs. Seneca

Seneca kritisiert eine Meinung von Athenodoros; der antike Stoiker glaubt, mit dieser Einstellung zöge man sich zu schnell vom öffentlichen Leben – und damit unserer Wirkung – zurück. Fazit Senecas: Rückzug ist manchmal notwendig, aber bitte immer unter Wahrung der “soldatischen “Ehre. Wir sollten nicht bei jeder Schwierigkeit aufgeben. Stimmen wir zu?

Stoische Wirkungskreise

Es ist hilfreich, wenn wir uns als Stoiker noch einmal bewusst machen, wie wir positiv in der Gesellschaft wirken können und welche Möglichkeiten wir persönlich haben, dieses Wirken unserer jeweiligen Lebenssituation anzupassen.

Und wie wir, selbst wenn wir uns einmal zurückgezogen haben, weiter stoisch, also positiv, wirken können: Freunde, Familie, Nachbarn – sie alle können von unserer Tugendhaftigkeit profitieren.

Das DER WILDE STOIKER E-Book ist da!

Werbung in eigerner Sache: Hier gibt es das brandneue E-Book DER WILDE STOIKER bei Amazon. Gute Bewertungen erfreuen den Autor, also mich.

Support des Stoizismus-Podcasts

Jeden Freitag Abend um 19 Uhr gibt es neue stoische Themen im Stoizismus-Podcast DER WILDE STOIKER. Für Anerkennung und Unterstützung:

Einmalig:

https://www.buymeacoffee.com/guidobellberg

https://www.paypal.com/paypalme/klugefreunde?locale.x=de_DE

Fortlaufend:

https://www.patreon.com/bellberg

https://bellberg.locals.com